Huawei Next-Image Award Interview mit Weltpressefoto-Preisträger Tomasz Lazar.

Tomasz Lazar.jpg

Im Rahmen des Huawei Next-Image Awards hatten wir die Gelegenheit mit Weltpressefoto-Preisträger Tomasz Lazar zu sprechen. Seine Gedanken zum Thema Fotografie, speziell zur Smartphone-Fotografie, lest ihr hier.

1) Haben Sie schon einmal ein Fotoshooting mit einem Smartphone gemacht? 

Ja, ich habe bereits sieben Shootings mit dem Smartphone gemacht und nutze es auch als Sammelalbum für meine Projekte. Für mich als Künstler stellen Smartphones eine neue Art des künstlerischen Ausdrucks dar. Ich denke, dass sie ein professionelles Werkzeug für Fotografen sind und eine große Rolle spielen. Natürlich muss man sich erst auf das Gerät einstellen und neue Features kennenlernen, um gute Bilder mit einem Smartphone machen zu können, aber die Zeit nimmt man sich gerne.

2) Wo sehen Sie angesichts der aktuellen Trends und Gewohnheiten der Smartphone-Nutzer das größte Wachstumspotenzial der mobilen Fotografie?

Ich denke der Trend zur mobilen Fotografie wird weiterwachsen, denn Menschen lieben es, Momente einzufangen und mit anderen zu teilen. Man sieht, wie beliebt Instagram ist. Plötzlich stellt sich heraus, dass die Menschen so viel zu zeigen haben. Sie erkennen die Schönheit, welche sie umgibt und wollen Emotionen einfangen. Das Smartphone wird zu einem sehr leistungsfähigen Werkzeug - für Amateure, aber auch für professionelle Fotografen.

3) Was sind die Attribute, die Fotografie so besonders machen – können Sie das aus der Perspektive einer von WPP (World Press Photo) ausgezeichneten Person erklären?

Jede Aufnahme zeigt die Empfindlichkeit des Fotografen - das macht sie besonders. Und der Aspekt, dass man nicht zweimal das gleiche Foto machen kann. Das Licht ändert sich, das Modell bewegt sich. Ich würde dazu raten, nicht über die Technik nachzudenken, denn sie kann den Geist blockieren. Die beste Lösung ist, die Atmosphäre selbst zu spüren und in Folge die Gefühle, die man hat, mit dem Smartphone festzuhalten. Die stärksten Bilder sind sehr schwer zu beschreiben. Sie arbeiten mit Symbolen und auf einer unterbewussten Ebene.

4) Was ist die wichtigste Voraussetzung, um ein exzellenter Fotograf zu werden?

Der berühmte polnische Komponist Ignacy Jan Paderewski sagte, um Erfolg zu haben, braucht man 1% Talent, 9% Glück und 90% harte Arbeit. Aufstrebende Fotografen müssen bescheiden, neugierig auf die Welt sein und dürfen keine Angst davor haben, ein Risiko einzugehen.

5) Wie kann ein Smartphone einem Fotografen helfen?

Ein Fotograf muss den Augenblick einfangen können. Diese Art der Fotografie erfordert Agilität und gute Reflexe. In solchen Situationen sind Smartphones von unschätzbarem Wert. Sie sind klein aber technisch ausgereift – sie sind sehr diskret.

6) Was halten Sie von der Zusammenarbeit zwischen Leica und Huawei? Oder, wann haben Sie das erste Mal davon gehört?

Mit der Markteinführung im Oktober 2017 habe ich begonnen, das Huawei Mate10 Pro zu nutzen – das war das erste Mal, wo ich von dieser Zusammenarbeit gehört habe. Huawei ist ein erstaunliches Unternehmen, welches großartige Smartphones produziert und Leica hat eine sehr lange Geschichte in der Herstellung von Kameras und Objektiven. Es war also zu erwarten, dass bei einer Zusammenarbeit etwas Fabelhaftes herauskommt.

7) Was macht einen guten Smartphone-Fotografen aus?

Ich arbeite seit zwölf Jahren als professioneller Fotograf. Als ich anfing das Huawei P20 Pro als ein Werkzeug im Berufsleben zu nutzen, habe ich erkannt, dass Smartphones mit großartiger Kamera keinen allzu großen Qualitäts-Unterschied zu einer professionellen Kamera haben.

8) Werden Smartphone-Kameras jemals in der Lage sein, professionelle Kameras zu ersetzen?

Um das gewünschte Ziel zu erreichen, weiß ein Fotograf genau, wie und mit welchem Werkzeug er arbeiten muss. Meiner Meinung nach werden Smartphones als professionelles Werkzeug die Fotografen bei ihrer Arbeit und ihren Projekten unterstützen, aber nicht die traditionellen Kameras ersetzen. Mit Sicherheit werden Smartphones den Fotografen jedoch manchmal dazu verhelfen, erstaunliche Dinge zu erreichen.

 

Zum Huawei Next-Image Award

Der außergewöhnliche Fotografie-Wettbewerb von Huawei startete heuer auch in Österreich. Die eingereichten Fotos wurden einem öffentlichen Voting unterzogen und eine Jury wählt aus den 50 beliebtesten Fotos in jeder Kategorie die Gesamtsieger aus. Die ausgewählten und besten Smartphone-Fotos werden im renommierten National Geographic veröffentlicht. 

Weitere Informationen zum Next-Image Award gibt es unter folgendem Link: http://campaign.consumer.huawei.com/at/